Referenzen

 

Leistung

Beratung
Erhaltungsplanung
Bauherrenunterstützung
Forschung und Lehre


Bereich

Strassen
Kunstbauten
Liegenschaften
Siedlungsentwässerung
Wasserversorgung
Energieversorgung

Betrieb und Unterhalt Lärmarmer Beläge


Projektinhalt

Untersuchung nationaler und internationaler Praktiken für den Betrieb und Unterhalt lärmarmer Beläge. Untersuchung der Kosteneffizienz des betrieblichen Unterhalts. Erarbeiten von Richtlinien und Empfehlungen.

Auftraggeber

ASTRA




+

Merkblätter Erhaltungsmanagement Strassen


Projektinhalt

Umsetzung Erhaltungsmanagement Strassen in Gemeinden. Arbeitshilfen als Anhang zur Norm SN VSS 640 980.

Auftraggeber

ASTRA




+

Alterung durch Aufgrabungen


Projektinhalt

Kalkulationsgrundlagen für die Festsetzung von Aufgrabungstarifen und Empfehlungen für den Aufbau eines Aufgrabungsmanagements.

Auftraggeber

ASTRA




+

Schadenkataloge zusätzlicher Objekte


Projektinhalt

Definition von zusätzlichen Objekte der Strassenverkehrsanlage. Erarbeiten von Relevanzkriterien und Relevanzprüfung. Entwicklung einer Klassifizierung und Kategorisierung. Schadenkataloge für relevante zusätzliche Objekte .

Auftraggeber

ASTRA




+

Handbuch Infrastrukturmanagement


Projektinhalt

Bezugsrahmen Infrastrukturmanagement. Infrastrukturmanagementprozess. Kommunikationskonzept. Erarbeitung Handbuch. Nachführungsprozess.

Auftraggeber

Arbeitsgruppe WA21
(mit Vertretern Eawag, BAFU u.a.)




+

Managementprozess für den Winterdienst


Projektinhalt

Entwicklung Managementprozess für den Winterdienst. Outputorientierte Steuerung des Winterdienstes. Musterwinterdienstkonzept für mittlere und kleine Gemeinden. Entwurf für neue Grundnorm SN 640 750.

Auftraggeber

ASTRA




+

Restwertverlust vs. Synergiegewinne durch gemeinsames koordiniertes Bauen


Projektinhalt

Restwertbetrachtung unter Berücksichtigung der zu erwartenden Restlebensdauer. Synergiegewinne im Fall eines gemeinsamen Bauens verschiedener Beteiligter. Entscheidungsgrundlage für optimierte Eingriffszeitpunkte und koordiniertes Bauen.

Auftraggeber

SVGW




+

CAS Kommunale Infrastruktur


Projektinhalt

Wir dozieren die Kurse: Zustands-, Alterungs- und Wertverlustmodelle. Massnahmen koordinieren. Infrastrukturanlagen Strasse.

Auftraggeber

FHNW




+

Effektiver Investitionsbedarf für den Werterhalt der Kanalisation


Projektinhalt

Lebenszyklusorientierte Finanzplanung. Langfristige Prognose der Zustandsentwicklung. Erforderliche Investitionen auf Basis unterschiedlicher, realitätsnaher Massnahmenfolge.

Auftraggeber

VSA




+

CAS Projektleiter Bauherr


Projektinhalt

...

Auftraggeber

HSLU




+

CAS Assetmanagement


Projektinhalt

...

Auftraggeber

ZAHW




+

DAS Bauverwalter


Projektinhalt

...

Auftraggeber

FHNW




+

OKI Tagesseminar IM


Projektinhalt

...

Auftraggeber

Kommunale Infrastruktur




+

Werterhaltungskonzept Abwasserreinigungsanlage ARA Uster


Projektinhalt

...

Auftraggeber

Stadt Uster




+

Erhaltungsmanagement Liegenschaften


Projektinhalt

Erhebung des Ist-Zustandes der Immobilien. Erfassung der Liegenschaften in einem eigens für die Bedürfnisse von Gemeinden entwickelte Tool oder einer Fachanwendung. Identifizierung energetische und sicherheitsrelevante Mängel. Ermitteln der optimalen Instandstellungszeitpunkte unter Berücksichtigung der energetischen, sicherheitsrelevanten und behindertengerechten Aspekten. Koordinierte Massnahmenplanung. Aufzeigen des zukünftigen Finanzbedarfs der nächsten 25 Jahre.

Auftraggeber

Saanen, Zumikon, Regensdorf, Pfäffikon




+

Erhaltungsmanagement Kunstbauten


Projektinhalt

Inventarisierung und Priorisierung der Kunstbauten in unserem Erhaltungsmanagement-Tool oder einer Fachanwendung. Beurteilung der Kunstbauten (Brücken, Durchlässe, Unter-/Überführungen, Stützmauern). Berechnung Wiederbeschaffungswert. Massnahmenplanung. Regelmässige Aktualisierung.

Auftraggeber

Emmen, Glarus, Horb, Uster




+

Erhaltungsmanagement Strassen


Projektinhalt

Aufnahme des Strassenzustands nach VSS-Norm SN 940 925b. Strassenliste und Übersichtsplan mit Zustand des Gesamtnetzes pro Abschnitt. Statistische Auswertungen über das ganze Strassennetz (Strassenzustand Spiegel). Massnahmenvorschläge. Berechnung Wiederbeschaffungswert und Wertverlust. Regelmässige Aktualisierungen.

Auftraggeber

St. Gallen, Zofingen, Reinach, Thun, Visp, Moosseedorf




+

SBB Bahnzugang 2023


Projektinhalt

...

Auftraggeber

SBB




+

Stäfa Bauherrenunterstützung


Projektinhalt

...

Auftraggeber

Gemeinde Stäfa




+

Übergreifendes Erhaltungsmanagement Stadt Luzern


Projektinhalt

Aufbereitung Grundlagedaten. Priorisierung der relevanten Objekte / Kostenträger zur Festlegung der Bearbeitungstiefe. Strategiesimulation Fahrbahn und Kunstbauten. Festschreibung der Erhaltungsstrategie "Strassen- und Wegenetz". Kurz- bis mittelfristige Massnahmenplanung (bis 2020).

Auftraggeber

Stadt Luzern




+

Infrastrukturmanagement Stadt Bern - Ist-Analyse und Vorgehensvorschlag


Projektinhalt

Vorbereitung, Durchführung und Auswertung Interview Ist-Zustand. Ergebnis: Stand in einzelnen Infrastrukturbereichen (Verkehrswege; Kunstbauten; Siedlungsentwässerung; Fliessgewässer ; Verkehrstechnik; Spezialinfrastrukturen). Erarbeitung Projektumfang; Definition Soll-/Ziel-Zustand. Aufzeigen möglicher Methoden zur Erarbeitung des Grundmodells Werterhalt je Infrastrukturbereich. Aufzeigen des Handlungsbedarf je Infrastrukturbereich.

Auftraggeber

TAB Stadt Bern




+

Planungskoordination Schulhäuser Pfäffikon


Projektinhalt

Ausarbeitung einer koordinierten Massnahmenplanung für Ausbau und Instandsetzung der Schulanlagen mit Einbezug von Schulraumplanung, Instandsetzungsbedarf, Brandschutzmassnahmen und Energiesanierungen.

Auftraggeber

Gemeinde Pfäffikon




+

Strategische Steuerung Werterhalt Siedlungsentwässerung


Projektinhalt

Überprüfung der langfristige Finanzierung für zwei Pilotgemeinden. Prognose der Investitionen unter Berücksichtigung von Alter und Zustand der Kanalisation. Berücksichtigung verschiedener Massnahmen, die im Laufe eines Lebenszyklus zu erwarten sind. Darstellung verschiedener Finanzierungsmöglichkeiten und Abbildung der Auswirkungen auf die Höhe der Gebühren. Ziel dieser Arbeit war die ingenieurtechnische Sicht der Werterhaltung mit der Finanzierungssicht zu verknüpfen.

Auftraggeber

AWEL




+

Wiederbeschaffungswerte Wasserversorgung Kanton Solothurn


Projektinhalt

Modellkonzeption und -implementierung: Ziel Grundlagen für die einheitliche Bestimmung der Wiederbeschaffungswerte der Wasserversorgungsanlagen. Pilotierung bei drei Gemeinden des Kantons. Umfrage bei den Wasserversorgungsbetrieben. Qualitätssicherung.
Berichtswesen.

Auftraggeber

Amt für Umwelt Kanton Solothurn




+

Sparpotenzial im betrieblichen Unterhalt


Projektinhalt

Benchmarking mit 5 Schweizer Städten. Kosten-/Stundenanalysen. Mögliches Sparpotenzial im betrieblichen Unterhalt. Nutzenbewertung möglicher Sparbeiträge unter Berücksichtigung der politischen Ziele im Leitbild.

Auftraggeber

Stadt Luzern




+

Leitfaden Werterhalt von Strassen, Aktualisierung und Überarbeitung


Projektinhalt

Überarbeitung der Inhalte mit dem Fokus auf aktive Steuerung des Erhaltungsmanagements. Optimierung und Straffung der Struktur. Aktualisierung der Kennzahlen und Kosten.

Auftraggeber

OKI, INFRA, SIA, usic




+

Simulation Erhaltungsstrategien


Projektinhalt

In mehreren Städten und Gemeinden haben wir die Auswirkung von definierten Erhaltungsstrategien auf die den Finanzbedarf und die Zustandsentwicklung der Infrastrukturen simuliert, u.a. in Bern Luzern, Berikon, Zug, Uster.

Auftraggeber

u.a. in Bern, Luzern, Berikon, Zug, Uster




+

Ist-Analyse Infrastrukturmanagement Gemeinde Emmen


Projektinhalt

Interviews zur Feststellung des Ist-Zustands bezüglich IM in den Infrastrukturbereichen: Verkehrswege, Siedlungsentwässerung, Kunstbauten, Trinkwasserversorgung. Auswertung und Analyse Ist-Zustand. Arbeitsschritte und deren Kosten zum Aufbau / zur Steuerung eines IM.

Auftraggeber

Gemeinde Emmen




+

Budget 2030 Tiefbauinfrastrukturen


Projektinhalt

Langfristige Finanzbedarfsplanung bis 2030 für Strasse und Siedlungsentwässerung. Prognose der Zustandsentwicklungen in Abhängigkeit von verschiedenen Budgets. Abschätzung Finanzbedarf Neu- und Ausbau. Als Grundlage für Stadtrat .

Auftraggeber

Stadt Uster




+

Organisationsanalyse Wasserversorgungen


Projektinhalt

Darstellung der Organisationsstrukturen der Wasserversorgung im Kanton Solothurn. Ermittlung von Infrastrukturkennzahlen für bestimmte Organisationskategorien.

Auftraggeber

Amt für Umwelt Kanton Solothurn




+

Erarbeitung eines neuen Aufgrabungsreglements


Projektinhalt

Überarbeitung des Aufgrabungsreglemets.

Auftraggeber

Kanton Zürich




+

Ist-Analyse Infrastrukturmanagement


Projektinhalt

Interviews zur Feststellung des Ist-Zustands bezüglich IM in den Infrastrukturbereichen: Strasse, Siedlungsentwässerung, Trinkwasserversorgung. Auswertung und Analyse Ist-Zustand. Arbeitsschritte und deren Kosten zum Aufbau / zur Steuerung eines IM.

Auftraggeber

Tiefbauamt Visp




+

Erhaltungsstrategie Kanalisation Uster


Projektinhalt

Grundlagenaufbereitung, Verfügbarkeit von Daten prüfen, Prüfung der hinterlegten Berechnungsparameter, Prüfen der Genauigkeit/Aussagefähigkeit. Überprüfung und Aktualisierung Netzsicht "Kanalisation". Berechnung des Wiederbeschaffungswert des Kanalisationsnetzes, des jährlichen Wertverlustes des Kanalisationsnetzes sowie des theoretisch erforderlichen Instandsetzungsbedarfes. Entwicklung Alterungsmodelle; Berücksichtigung des aktuellen Zustand des Kanalisationsnetzes (Zustandswert); Ergebnis stadtspezifische Alterungsansätze.

Auftraggeber

Stadt Uster




+

Schulraumplanung Bachenbülach


Projektinhalt

Analyse Bedarf Schulraumentwicklung kurz- und mittelfristig. Identifikation sich abzeichnender Defizite im vorhandenen Schulraumangebot. Aufzeigen von verschiedenen Möglichkeiten zur Deckung der Defizite.

Auftraggeber

Gemeinde Bachenbülach




+

Reorganisation und Effizienzanalyse betrieblicher Strassenunterhalt


Projektinhalt

Vorschläge Organigramm für Reorganisation Abteilung Unterhalt. Aufzeigen Schnittstellen und Kommunikation Tiefbauamt. Stellenbeschrieb Strasseninspektor. Effizienzanalyse für betrieblichen Strassenunterhalt durch Benchmarking.

Auftraggeber

Gemeinde Köniz




+

Gebührenvergleich der Wasserversorgungen im Kanton Solothurn


Projektinhalt

Vergleich der jährlichen Gebühren für die Wasserversorgung aller Gemeinden des Kanton Solothurn. Aufzeigen von Entwicklungstrends.

Auftraggeber

Amt für Umwelt Kanton Solothurn




+

Uster Benchmark Betrieb


Projektinhalt

Analyse Kosten und Leistungen im Bereich Strassen. Identifikation und Quantifizierung (Kosten und Standard) von Optimierungspotentialen aus Sicht der Gesamtentwicklung der Stadt Uster. Kosten- und Leistungsvergleich als Beurteilungsgrundlage für die politischen Entscheidungsträger bereitstellen.

Auftraggeber

Stadt Uster




+

Aufbau Asset-Management Grundlagen Wasserwerke Zug AG


Projektinhalt

Interviews zur Feststellung des Ist-Zustands bezüglich Asset-Management in den Infrastrukturbereichen: Trinkwasser- und Energieversorgung. Auswertung und Analyse Ist-Zustand. Arbeitsschritte und deren Kosten zum Aufbau / zur Steuerung eines Asset-Management.

Auftraggeber

Wasserwerke Zug AG




+

Langfristiger Finanzierungsplanung


Projektinhalt

Lebenszyklusorientierte langfristige Finanzierungsplanung für die Abwasserreinigungsanlage, Sonderbauwerke und Kanalisation. Prüfung der Refinanzierung der Anlagen. Entwicklung einer Finanzierungsstrategie. Erarbeitung einer Empfehlung zur Anpassungen der Gebühren.

Auftraggeber

Abwasserverband Morgental




+

Überprüfung Werterhalt Kantonsstrassennetz


Projektinhalt

Aufarbeitung der Entwicklung des Strassenzustandes.

Auftraggeber

Kanton Thurgau




+

TAB Stadt Bern - Kennzahlenkonzept


Projektinhalt

Analyse aktuelle Praxis Steuerung Ressourcen mit Focus Finanzen und Anlagenzustand. Entwicklung Kennzahlenmodell für die operative und politisch strategische Steuerung. Umsetzung anhand der vorhandenen Erhaltungsstrategie für den Werterhaltungsauftrag in einem ersten Schritt.

Auftraggeber

Stadt Bern




+

Wirkungsindikatoren in der Wasserwirtschaft


Projektinhalt

Entwicklung eines Indikatorenkonzepts zur Beurteilung des Zustands, der Leistung, der Kosten und der Finanzierung der Anlagen der Siedlungswasserwirtschaft. Bestimmung der Indikatoren an 5 Beispielgemeinden. Erarbeitung eines Bewertungssystems für die Indikatoren.

Auftraggeber

Amt für Umwelt Kanton Solothurn




+

Zoo Zürich


Projektinhalt

Infrastrukturübergreifende Analyse Stand Infrastrukturmanagement. Identifikation von Optimierungspotentialen. Umsetzung ausgewählter Massnahmen zur Optimierung der Infrastrukturkosten.

Auftraggeber

Zoo Zürich




+

Fachsupport MISTRA EMSG: Erhaltungsmanagement im Siedlungsgebiet


Projektinhalt

Fachliche Unterstützung von Gemeinden beim Aufbau eines Erhaltungsmanagements für die Strassen mittels EMSG. Ansprechpartner für fachliche und technische Fragen der Nutzung der Applikation. Gewährleistung einer Support Hotline. Durchführung von Schulungen und Informationsanlässen. Unterstützung des Auftraggebers in Fragen des Marketings.

Auftraggeber

ASTRA




+

Entwicklung einer Organisation für die Regionale Wasserversorgung Thalwil-Rüschlikon-Kilchberg-Langnau a.A.


Projektinhalt

Entwicklung einer zukunftsfähigen Organisation, welche langfristig eine leistungsfähige, kostengünstige und effiziente Versorgung aufrechterhalten kann. Durchführung von Interviews und Workshops mit den Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung. Evaluation eines neuen Trägerschaftsmodells für die Wasserversorgung

Auftraggeber

Seewasserwerk Thawil TRKL




+

Prozess Betrieb Strasse ASTRA


Projektinhalt

Erarbeitung einer Gesamtsicht für die Überwachung der betrieblichen Leistungen der Gebietseinheiten. Einbezug der technischen und finanziellen Gegebenheiten zu den Leistungen in das zentrale Controlling. Entwicklung eines konkreten Kosten-Leitungsbezuges zur Erfüllung definierter Mindeststandards. Ableitung eines Steuerungsinstruments zur Unterstüzung der operativen Führungsverantwortlichen.

Auftraggeber

ASTRA




+

Langfristige Finanzierungsplanung - Überprüfung der Gebühren


Projektinhalt

Entwicklung verschiedener Finanzierungstrategien. Festlegung von Zielen für die Finanzierung. Erarbeitung einer Empfehlung für die Anpassung der Gebühren.

Auftraggeber

Gemeinde Glarus Nord




+

Entwicklung einer nachhaltigen Organisation der regionalen Wasserversorgung Birrfeld


Projektinhalt

Entwicklung einer zukunftsfähigen Organisation, welche langfristig eine leistungsfähige, kostengünstige und effiziente Versorgung aufrechterhalten kann Durchführung von Workshops mit den Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung Evaluation einer nachhaltigen Zusammenarbeitsform der beteiligten Gemeinden

Auftraggeber

Regionale Wasserversorgung Birrfeld (REWA)




+

Kanton NW - IM Check


Projektinhalt

Analyse Stand Infrastrukturmanagement Identifikation Handlungsbedarf nach Infrastrukturen Massnahmenplan Weiterentwicklung Streuerungsfähigkeit operativ und politisch-strategisch

Auftraggeber

Kanton NW




+

Erhaltungsstrategie Infratsruktur


Projektinhalt

Entwicklung einer übergeordneten Erhaltungsstrategie für die Infrastrukturbereiche Stasse, Kunstbauten, Wasser und Abwasser

Auftraggeber

Gemeinde Glarus Nord




+
2018 - wichtige Browser Updates