Referenzen

 

Leistung

Beratung
Erhaltungsplanung
Bauherrenunterstützung
Forschung und Lehre


Bereich

Strassen
Kunstbauten
Liegenschaften
Siedlungsentwässerung
Wasserversorgung
Energieversorgung

Erhaltungsmanagement Kunstbauten


Projektinhalt

Inventarisierung und Priorisierung der Kunstbauten in unserem Erhaltungsmanagement-Tool oder einer Fachanwendung. Beurteilung der Kunstbauten (Brücken, Durchlässe, Unter-/Überführungen, Stützmauern). Berechnung Wiederbeschaffungswert. Massnahmenplanung. Regelmässige Aktualisierung.

Auftraggeber

Emmen, Glarus, Horb, Uster




+

Überprüfung Werterhalt Kantonsstrassennetz


Projektinhalt

Aufarbeitung der Entwicklung des Strassenzustandes.

Auftraggeber

Kanton Thurgau




+

Kennzahlenkonzept strategische Steuerung


Projektinhalt

  • Analyse aktuelle Praxis Steuerung finanzieller Ressourcen mit Fokus auf Finanzen und Anlagenzustand.
  • Entwicklung Kennzahlenmodell für die operative und politisch strategische Steuerung.


Auftraggeber

Stadt Bern




+

Erhaltungsstrategie Infrastruktur


Projektinhalt

Entwicklung einer übergeordneten Erhaltungsstrategie für die Infrastrukturbereiche Stasse, Kunstbauten, Wasser und Abwasser

Auftraggeber

Gemeinde Glarus Nord




+

CAS Kommunale Infrastruktur


Projektinhalt

Wir dozieren die Kurse: Zustands-, Alterungs- und Wertverlustmodelle. Massnahmen koordinieren. Infrastrukturanlagen Strasse.

Auftraggeber

FHNW




+

OKI Tagesseminar IM


Projektinhalt

...

Auftraggeber

Kommunale Infrastruktur




+

DAS Bauverwalter


Projektinhalt

...

Auftraggeber

FHNW




+

SBB Bahnzugang 2023


Projektinhalt

...

Auftraggeber

SBB




+

Benchmark Betrieb


Projektinhalt

Analyse Kosten und Leistungen im Bereich Strassen. Identifikation und Quantifizierung (Kosten und Standard) von Optimierungspotentialen aus Sicht der Gesamtentwicklung der Stadt Uster. Kosten- und Leistungsvergleich als Beurteilungsgrundlage für die politischen Entscheidungsträger bereitstellen.

Auftraggeber

Stadt Uster




+

Sparpotenzial im betrieblichen Unterhalt


Projektinhalt

Benchmarking mit 5 Schweizer Städten. Kosten-/Stundenanalysen. Mögliches Sparpotenzial im betrieblichen Unterhalt. Nutzenbewertung möglicher Sparbeiträge unter Berücksichtigung der politischen Ziele im Leitbild.

Auftraggeber

Stadt Luzern




+

Budget 2030 Tiefbauinfrastrukturen


Projektinhalt

Langfristige Finanzbedarfsplanung bis 2030 für Strasse und Siedlungsentwässerung. Prognose der Zustandsentwicklungen in Abhängigkeit von verschiedenen Budgets. Abschätzung Finanzbedarf Neu- und Ausbau. Als Grundlage für Stadtrat .

Auftraggeber

Stadt Uster




+

Ist-Analyse Infrastrukturmanagement Gemeinde Emmen


Projektinhalt

Interviews zur Feststellung des Ist-Zustands bezüglich IM in den Infrastrukturbereichen: Verkehrswege, Siedlungsentwässerung, Kunstbauten, Trinkwasserversorgung. Auswertung und Analyse Ist-Zustand. Arbeitsschritte und deren Kosten zum Aufbau / zur Steuerung eines IM.

Auftraggeber

Gemeinde Emmen




+

Übergreifendes Erhaltungsmanagement Stadt Luzern


Projektinhalt

Aufbereitung Grundlagedaten. Priorisierung der relevanten Objekte / Kostenträger zur Festlegung der Bearbeitungstiefe. Strategiesimulation Fahrbahn und Kunstbauten. Festschreibung der Erhaltungsstrategie "Strassen- und Wegenetz". Kurz- bis mittelfristige Massnahmenplanung (bis 2020).

Auftraggeber

Stadt Luzern




+

Infrastrukturmanagement Stadt Bern - Ist-Analyse und Vorgehensvorschlag


Projektinhalt

Vorbereitung, Durchführung und Auswertung Interview Ist-Zustand. Ergebnis: Stand in einzelnen Infrastrukturbereichen (Verkehrswege; Kunstbauten; Siedlungsentwässerung; Fliessgewässer ; Verkehrstechnik; Spezialinfrastrukturen). Erarbeitung Projektumfang; Definition Soll-/Ziel-Zustand. Aufzeigen möglicher Methoden zur Erarbeitung des Grundmodells Werterhalt je Infrastrukturbereich. Aufzeigen des Handlungsbedarf je Infrastrukturbereich.

Auftraggeber

TAB Stadt Bern




+

Handbuch Infrastrukturmanagement


Projektinhalt

Bezugsrahmen Infrastrukturmanagement. Infrastrukturmanagementprozess. Kommunikationskonzept. Erarbeitung Handbuch. Nachführungsprozess.

Auftraggeber

Arbeitsgruppe WA21
(mit Vertretern Eawag, BAFU u.a.)




+
2019 - wichtige Browser Updates